Die Trendreports

Die digitale Transformation wird die öffentliche Verwaltung in den nächsten Jahren massiv verändern. Welche technologischen und organisatorischen Herausforderungen sich ergeben und mit welchen Maßnahmen die Digitalisierung der Verwaltung gelingen kann, zeigt der Trendreport „Digitaler Staat“. Mit dem Trendreport lenken Prognos AG und Behörden Spiegel jährlich begleitend zum gleichnamigen Kongress den Blick auf ein Zukunftsthema der digitalen Transformation in Deutschland.

Für die Trendreports führen die Studienautorinnen und -autoren von Prognos umfangreiche Gespräche mit Expertinnen und Experten aus Verwaltung, Wissenschaft und Wirtschaft. Zahlreiche Best-Practice-Beispiele illustrieren in jedem Trendreport die Lösungsvorschläge und Handlungsempfehlungen.

Der Trendreport 2020 – Auf Wissen bauen – Mit systematischem Wissensmanagement zur digitalen Verwaltung widmet sich dem Thema Wissensmanagement in der öffentlichen Verwaltung und verbindet die großen Themen Digitalisierung, Wissen und Kompetenzen. Die Schwerpunkte liegen auf der Strategieentwicklung und den Instrumenten eines systematischen Wissensmanagements.

Im Trendreport 2019 – Digitalisierung der Verwaltung: Ein Hürdenlauf haben wir uns die immer drängendere Frage gestellt, warum die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung in Deutschland nur so langsam vorankommt. Woran scheitert sie bei ihren Digitalisierungsprojekten? Welche Hürden müssen auf dem Weg in eine digitale Zukunft überwunden werden? Im Trendreport machen wir sieben typische „Hürden“ aus und entwickeln Lösungen, wie sie überwunden werden können.

Unter dem Titel „Auf dem Weg zur digitalen Organisation – Neue Arbeits- und Steuerungsformen für die öffentliche Verwaltung 2030“ blickt der Trendreport „Digitaler Staat 2018“ stärker nach innen, auf die Organisation, das Personal und die Führung und Steuerung der digitalen Behörde. Dafür haben wir eine Vision der digital vernetzten Behörde der Zukunft entwickelt und identifizieren zentrale Erfolgsfaktoren für die digitale Transformation der Verwaltung bis zum Jahr 2030.

Der Trendreport „Digitaler Staat 2017“ nimmt den „digitalen Föderalismus“ in den Blick. Dabei wird schnell klar, dass es sich bei der Digitalisierung der Verwaltung nicht allein um ein technologisches Thema handelt. Die deutlich größere Herausforderung ist die digitale Transformation der politisch-administrativen Strukturen Deutschlands.

Im ersten Trendreport 2016 haben wir unter dem Titel „Smart Government“ die Auswirkungen der Digitalisierung auf das politisch-administrative System in den Blick genommen. Wir haben einen Blick in das 2030 gewagt und prognostiziert, wie Technologien wie Cloud, Big Data, Internet der Dinge und mobile Plattformen Politik und Verwaltung verändern werden.

2020 - Auf Wissen bauen – Mit systematischem Wissensmanagement zur digitalen Verwaltung
2019 - Digitalisierung der Verwaltung: Ein Hürdenlauf Sieben Gründe für Erfolg und Scheitern​
2018 - Auf dem Weg zur digitalen Organisation – Neue Arbeits- und Steuerungsformen für die öffentliche Verwaltung 2030
2017 - Projekt digitaler Föderalismus – Die digitale Verwaltung in Bund, Ländern und Kommunen gemeinsam gestalten
2016 - Smart Government – Regieren und Verwalten in Deutschland im Jahr 2030
0
Jahre Trendreport „Digitaler Staat“
0
Mehr als 100 Interviews mit Expertinnen und Experten
0
Über 300 Seiten Analysen und Handlungsempfehlungen
0
Autorinnen und Autoren